Wilde Wiesel

Infos

Adresse:
Blitzweg 16, 35039 Marburg , Tel: 0 64 21 - 30 87 60
Öffnungszeiten:
Montags bis Donnerstag von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr(Notdienst* ab 7:00 Uhr und bis 17:30 Uhr)
Freitags von 7:30 Uhr bis 15:00 Uhr
(Notdienst* ab 7:00 Uhr und bis 16:00 Uhr)
Betreuungsalter:
6 Monate bis 3 Jahre
Koordinatorin: Antje Smit
E-mail Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
   

So sind wir:

 

Die Kinderkrippe am Blitzweg besteht aus den Gruppen „Waldhummeln" und „Wilde Wiesel" und ist idyllisch am Ortenberg in Waldnähe gelegen.


In den beiden Gruppen werden je 10 Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren täglich betreut.
Unser Team besteht aus 5 Erzieherinnen und 2 Erzieherinnen im Anerkennungsjahr und zusätzlichen Praktikantinnen, die sich abwechselnd liebevoll um die Kleinen kümmern.


*Die Notdienstzeiten können nur von maximal 10 Kindern in Anspruch genommen werden und müssen vorab bei den Erzieherinnen angemeldet werden.

Eine Betreuung außerhalb dieser Zeiten ist nur durch eine zusätzliche Bezahlung möglich.



Aufnahmeverfahren:

Mindestens ein Elternteil muss beim Universitätsklinikum Marburg und Gießen GmbH beschäftigt sein. Die Platzvergabe erfolgt über Frau Spohr (Familienbeauftragte Uniklinikum Marburg).
Tel. 0 64 21 - 58 65 686
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Nach der Zuteilung des Platzes geht die Anmeldung an Frau Mietz, Geschäftsführerin Eltern-Kind-Verein e.V.
Tel: 0 64 21 - 13 12 3
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Das Team entscheidet nach pädagogischen Gesichtspunkten in welche Gruppe Ihr Kind aufgenommen wird.




Räumlichkeiten und pädagogische Angebote:

Jede Gruppe verfügt über einen großen Spiel- und Essensraum und eigene sanitäre Anlagen. Ein großer Garten grenzt an das Gebäude in unmittelbarer Nähe zum Wald.

Darüber hinaus können die Kinder gesonderte Räumlichkeiten für verschiedene Aktivitäten nutzen:




Kinderatelier:

Malen und kreatives Gestalten mit unterschiedlichen Materialien sind neben dem Sprechen eine wichtige Ausdrucksmöglichkeit der Kinder. Unser Atelier bietet Raum zur Entwicklung von Phantasie, Sinneswahrnehmung und Feinmotorik. Hier können die Kinder nach Herzenslust mit Farben und verschiedenen Materialien experimentieren, kneten oder matschen.

kinderatelier

 



Leseoase:

Kinder sollten in Bilderbüchern baden". (Zitat: Monika Osberghaus) Dieses Zitat haben wir uns zu Herzen genommen in unserem Büro eine Ecke geschaffen, in der sich die Kinder mit einer Erzieherin zurückziehen können. Bilderbücher schulen die Wahrnehmung und fördern den Wortschatz. In unserer Leseoase dürfen in Ruhe Bilderbücher entdeckt werden.


 
leseoase

Bällchenbad: Der Klassiker darf auch bei uns nicht fehlen. Hier kann in kleinen Gruppen getobt werden.

bllchenbad
 

Toberaum: Kinder brauchen Bewegung!

Entwicklung findet gerade in den ersten drei Lebensjahren über die körperliche Bewegung statt. Wir bieten regelmäßig Bewegungsangebote im Sinne der Psychomotorik an. Das sind freie bzw. unmerklich gelenkte Spielangebote, die die Kinder zu einem fröhlichen Miteinander zusammen führen sollen. Der Raum lädt ein zum Klettern, Balancieren, Schaukeln, Ballspielen und vielem mehr.



toberaum


Tastwand:

Auf unserer Tastwand im Flur haben wir verschiedene Alltags- und Naturmaterialien angebracht wie z. Bsp.: Ketten, Mosaiksteine, Besen, Schwämme und Tannenzapfen. Alle Kinder können an dieser Wand ihre kleinen, neugierigen Hände „spazieren gehen lassen". Sie lernen auf spielerische Art verschiedene Oberflächen und ihre Beschaffenheit kennen und schärfen so ihren Tastsinn.


tastwand
 






Garten: Hier fühlen sich kleine Abenteurer besonders wohl.

Der großzügige Sandkasten und die Buddelmulde bieten viel Platz für kleine Bauarbeiter und in unseren Weidenhäuschen lässt es sich prima verstecken. Kleine Pfadfinder entdecken hier täglich Neues. Wir haben eine große Rutsche und für die Rennfahrer unter den Kindern gibt es eine Bobbycar-Strecke.

Im Sommer gibt es ein duftendes Kräuterbeet mit vielen eßbaren Kräutern, dazu Walderdbeeren und Johannisbeeren von denen die Kinder gerne probieren.


garten1
garten
rutsche
weidenhuschen
rennstrecke


Natürlich machen wir auch Ausflüge in den nahe gelegenen Wald, auf den Spielplatz, kaufen ein im Tante-Emma-Laden oder gehen einfach zum Pfützenspringen oder zum Schnecken sammeln ein paar Straßen weiter.


wald







 

   

lied

   

Additional Information

ImpressumDatenschutzKontakt
EKV Marburg