Albatros

Infos

Adresse: Zeppelinstraße 27, 35039 Marburg,
Tel: 06421-161858, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 8-14 Uhr
Betreuungsalter: 1 bis 6 Jahre



   

Die Albatrosse...

...sind eine altersübergreifende Gruppe mit 16 Kindern zwischen einem Jahr bis zum Schuleintritt. Betreut werden die Kinder von zwei pädagogischen Fachkräften und PraktikantInnen.

Unsere Gruppenräume sind im 1.OG in der Zeppelinstraße. Das Haus und den großen Garten teilen wir uns mit der Kindergruppe Floh.

Unsere Kinder...

… bestimmen mit! Wir legen großen Wert auf Partizipation. In Form der Kinderkonferenz und anderen demokratischen Prozessen ermöglichen wir den Kindern Selbst – und Mitbestimmung. So erfahren schon die Jüngsten Selbstwirksamkeit. Sie lernen, eigene Ideen umzusetzen und Entscheidungen mit anderen gemeinsam zu treffen.

…. gestalten den Tagesablauf aktiv mit und bringen ihre individuellen Stärken ein! Im Rahmen eines strukturierten Gruppenalltags bieten wir jedem Kind die Möglichkeit, sich in seinem Tempo zu entwickeln. Im Rahmen eines ko-konstruktiven Lernprozesses erforschen die Kinder ihre Umwelt und machen individuelle Erfahrungen.

… wählen ihre Tätigkeiten selbstständig aus. Dabei haben sie die Möglichkeit sowohl die Gruppenräume, als auch den Garten zu nutzen. Neben dem freien Spiel mit anderen Kindern finden in dieser Zeit auch individuelle Angebote und Kleingruppenarbeit statt. Ergänzend fördern wir mit gruppenübergreifenden Aktivitäten die Sozialkompetenzen und den Gruppenzusammenhalt.

...lieben es, draußen zu sein! Wir sind wetterfest und gehen in der Regel einmal täglich raus. Dabei matschen die Kinder auch gerne mal nach Herzenslust und benötigen entsprechende Matschkleidung. Zusätzlich verbringen wir jedes Jahr einige Wochen auf dem Freizeitgelände Stadtwald.

…lernen Solidarität. Durch die Altersstruktur lernen die Albatrosse rücksichtsvoll miteinander umzugehen und anderen zu helfen.

…nehmen wir ernst! Deshalb orientieren wir uns, in unserer täglichen Arbeit, an den Bedürfnissen der Kinder.

Beispiele dafür sind unter anderem:

Schlafenszeiten

Die Kinder schlafen, wenn sie müde sind. Wir haben keine festen Schlafenszeiten.

Essen

Den sogenannten „Probierklecks“ gibt es bei uns nicht. Die Kinder entscheiden selbst, ob – wie viel und was sie essen. So unterstützen wir die Kinder auf natürliche Weise, das eigene Sättigungsgefühl wahrzunehmen.

Unsere Eltern...

…gestalten die Gruppe aktiv mit! Sowohl inhaltlich, als auch in Form von Gruppen- und Gartengestaltung zeichnen sich die Albatros Eltern durch ein hohes Maß an Beteiligung aus. Im regelmäßigen Austausch zwischen Eltern und Fachkräften sind wir darauf bedacht, die Gruppenangebote den Bedürfnissen der aktuellen Familien, insbesondere der Kinder, in unserer Gruppe anzupassen.

…kochen für uns! Zu den täglichen Aufgaben zählt das Kochen für die ganze Gruppe. Hierbei bringen die Familien im Wechsel leicht aufwärmbares Essen mit.

Tagesablauf*

 

               8:00 Uhr                  Wir starten mit Freispiel in den Tag.

               9:00 Uhr                  Gemeinsam schneiden wir das mitgebrachte Obst.

09:30 - 10:00 Uhr                  Wenn alle da sind, gibt es Frühstück.

10:00 – 12:00 Uhr                  geleitete Aktivitäten oder Freispiel

            12:00 Uhr                  Mittagessen

12:30 – 13:00 Uhr                  Ruhephase (Lesen, Ausruhen, ruhiges Spiel)

13:00 – 14:00 Uhr                  Alle spielen i.d.R. draußen, wir sind wetterfest!

*jeden Mittwoch ist Musikkater (Angebot unserer Musikpädagogin)

 

Das Team...

….möchte, dass sich Kinder und Eltern bei uns wohl fühlen. Deswegen versuchen wir den familiären Charakter unserer Kindergruppe zu erhalten und pflegen einen guten Austausch.

Sowohl im Alltag, als auch in Elterngesprächen und den regelmäßigen Elternabenden bieten wir die Möglichkeiten, eigene Interessen zu vertreten und gemeinschaftliche Entscheidungen zum Wohle der Gruppe zu treffen. Diese Erziehungspartnerschaft ermöglicht den Kindern ein fröhliches Aufwachsen mit der Kindergruppe und erleichtert später den Übergang in die Schule.

…legt Wert auf Gemeinschaftserlebnisse. Bei unseren Festen lernen wir uns untereinander besser kennen.

...hat immer ein offenes Ohr, wenn es Schwierigkeiten oder Probleme gibt. Gemeinsam finden wir einen Weg.

Bei Interesse...

...rufen Sie uns gerne an oder schreiben uns eine E-Mail, damit wir mit Ihnen einen Besichtigungstermin vereinbaren können.

Wir freuen uns auf Sie!

   

Additional Information

ImpressumDatenschutzKontakt
EKV Marburg